Alle Jahre wieder… eine Weinwanderung im Zellertal

 

Auch dieses Jahr geizt der Frühsommer nicht mit sonnigen Tagen. Nach den vielzähligen trüben Wintertagen lädt dieses Wetter geradezu ein, Zeit draußen zu verbringen. Und was gäbe es da passenderes als den Sommer mit einer Weinwanderung in der schönen Pfalz von und mit Rainer Giessen zu unternehmen. Bereits im letzten Jahr läuteten wir den Sommer hier ein und wurden nicht enttäuscht.

Geplant haben wir die Tour bereits zwei Monate zuvor. In neuer Konstellation und mit neuen Rahmenbedingungen aber mit dem gleichen Ziel wie im vergangenen Jahr, machten wir uns auf in Richtung Zellertal.

 

Nach einer kurzen Anreise durch das sonnige Rheinland-Pfalz erreichten wir unsere Unterkunft. Das Hotel Kollektur. Dieses denkmalgeschützte Gebäude liegt mitten im idyllischen Zellertal und empfängt seine Gäste mit einem wunderbaren Blick über das Tal und die angrenzenden Ortschaften. Hier lässt es sich aushalten…

Die Zimmer wurden bezogen und wir nutzen die Zeit bis zum Beginn der Wanderung für ein paar kühle Getränke auf der Terrasse des Hotelrestaurants. Diese Idee sollten noch andere Gäste haben und so füllte sich die Terrasse nach und nach.

 

Um 15:00 Uhr war es dann soweit. Rainer Giessen holte uns und weitere 10 Teilnehmer der Tour direkt am Hotel ab, da sich herausstellte, dass alle 16 Teilnehmer der Tour im gleichen Hotel nächtigten. Sehr praktisch.

Unseren ersten Stopp legten wir unweit des Hotels im Gutspark der Gemeinde Zell ein. Hier erwartete uns bereits Annette, Rainers Frau, die jeden Teilnehmer mit dem obligatorischen Weinglas-Tragebeutel und dem zugehörigen Weinglas ausstattete. Die Luft musste natürlich aus den Gläsern gelassen werden und daher wurde zur Begrüßung direkt der schmackhaft prickelnde SanSi Secco ausgeschenkt. Bei strahlendem Sonnenschein war dies ein gelungener Auftakt zur Tour.

 

Es ging nun weiter in Richtung Weinberge. Und die Weinkorken ploppten nur so. Portugieser, Grauburgunder, Dornfelder. Für jeden war etwas dabei und es fiel einem mal wieder schwer zu sagen, welcher Wein einem eigentlich am besten schmeckte. Unser Wein-Trupp lief entspannt durch die Weinberge und die Zeit schien irgendwie stehen zu bleiben. Wie auch im letzten Jahr bereitete Annette ein Picknick vor. Neben einer Vielzahl an weiteren Weinen die es zu probieren galt wurden herzhafte Würstchen, Käse, Gurken und Bauernbrot serviert. Leere Weinkisten und eine Picknickdecke boten die perfekten Gelegenheiten um sich zu erholen, das Essen und den Wein zu genießen und einfach die Seele baumeln zu lassen. Die Stimmung in der Gruppe war ausgelassen und schnell fing man an zu fachsimpeln.

 

Irgendwann mussten wir unser Camp jedoch wieder verlassen um die Tour fortzusetzen. Wir wurden natürlich belohnt mit noch mehr schmackhaften Weinen. Die  Sonne ging langsam unter und die Alkoholpegel stiegen.

Auch in diesem Jahr war das Weingut von Annette und Rainer Giessen das Ziel der Wanderung. Nach ca. 4 Stunden erreichten wir dann auch unser Ziel. Vor Ort wurden wir durch die heiligen Produktionshallen geführt und hatten die einmalige Chance verschiedene Weine direkt vom Fass zu probieren bevor wir an dem schön gedeckten Tisch platznahmen. Es erwartete uns ein leckeres, deftiges Abendbrot mit hausmacher Wurst, Käse und Bauernbrot und die komplette Weinkarte des Weingut Giessens. Jeder Wein, der probiert werden wollte wurde gebracht und geöffnet, sodass zu später Stunde der Tisch vor Flaschen kaum sichtbar war. Jeder war damit beschäftigt auf seiner Karte zu vermerken, wie viel von welchem Wein am nächsten Tag den Weg in den eigenen Kofferraum finden soll. Gegen 22:30 Uhr wurden wir von Annette dankenswerterweise zurück zum Hotel gefahren.

 

Am nächsten Morgen erwartete uns im Hotel Kollektur ein leckeres Frühstück, das auch in diesem Jahr nicht alle erlebten. Aber das zeigt nur wie gut die Weine sind…

Bevor es zurück nach Hause ging, öffneten Annette und Rainer nochmal die Pforten ihres Weinguts und ermöglichten uns, unsere Favoriten des Vorabends in ausreichenden Mengen zu erwerben und die Kapazitäten der Kofferräume erneut zu testen.

 

Auch in diesem Jahr war die Weinwanderung ein tolles Erlebnis und bleibt absolut empfehlenswert. Wer gerne eine Tour mit ganz und gar authentischen, herzlichen und witzigen Winzern unternehmen möchte, sollte sich den Besuch bei Annette und Rainer nicht entgehen lassen! Wir sagen auf jeden Fall: Bis zum nächsten Jahr!

 

https://www.tripination.com/de/eine-weinwanderung-im-zellertal-reloaded/

Der Bericht und das – die Bilder wurden freundlicherweise von W. Wolf bereitgestellt, herzlichen Dank dafür.